2004: Screening potentieller Weltnaturerbestätten in Deutschland

Natürliche Buchenwälder im Nationalpark Müritz-Serrahn (c) H. Kruckenberg

Ziel eines Forschungs- und Entwicklungvorhabens des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) im Jahr 2004 war es, für eine Nominierung als UNESCO-Welterbestätte potenziell geeignete Naturstätten und organisch gewachsene Kulturlandschaften in Deutschland zu identifizieren. Damit kommt Deutschland seiner Verpflichtung zur Identifizierung von Naturwerten, die potenziell für eine Nominierung als UNESCO-Welterbestätte geeignet sind. Gemeinsam mit Prof. Dr. H. Plachter und dem Büro für Landschaft und Service (BfLS) wurde ein entsprechendes bundesweite Gebietssuche und -bewertung durchgeführt. Lesen Sie hier weiter.