Wilde Gänse - Reisende zwischen Wildnis und Weideland

Wildgänse sind Vögel öffentlichen Interesses. Sie kommen jeden Herbst in großen Scharen aus ihrer arktischen Brutheimat zu uns, um hier an den Küsten und in den großen Fluss- und Ackerlandschaften Norddeutschlands den Winter zu verbringen. Dabei geraten sie als Weidegänger in Konflikt mit den Landwirten, die um ihren Ertrag fürchten. Für viele Regionen in Norddeutschland sind Wildgänse im Winter landschaftsprägend. Viele Naturfreunde reisen an den Niederrhein, nach Ostfriesland oder Schleswig-Holstein um die beeindruckenden Scharen der sibirischen Gäste zu erleben. Viele Menschen erfreuen sich an den Scharen der sozialen Großvögel, deren Verhalten seit den Arbeiten von Konrad Lorenz intensiv erforscht wird. In diesem Buch wird in wissenschaftlich fundierten und doch verständlich geschriebenen Texten die Lebensweise der Wildgänse dokumentiert. Zur besten Gänsezeit veröffentlichen die drei namhaften Gänseforscher Prof. Hans-Heiner Bergmann, Helmut Kruckenberg und Volkhard Wille ein Buch über die gefiederten Gäste. Auf 108 Seiten schlagen sie einen weiten Bogen von historischen Betrachtungen im Altertum über Verhaltensforschung oder die biologische Systematik bis hin zu aktuellen Themen wie Vertragsnaturschutz, Naturtourismus oder Wiederansiedlungen. Am Ende des Buches findet sich jeweils Besprechungen der heimischen Gänsearten, die es dem Leser ermöglichen, bei der nächsten Beobachtungstour die Gänse allein zu bestimmen. In den märchenhaft schönen Fotos der besten Tierfotografen kommen die Vögel dem Leser so nahe wie niemals sonst in der freien Natur: Liebenswerte Mitgeschöpfe, die unseren Schutz und unsere Toleranz verdienen. Ab Ende Januar 2007 ist das Buch im Buchhandel erhältlich.

Hans-Heiner Bergmann, Helmut Kruckenberg & Volkhard Wille
Wilde Gänse – Reisende zwischen Wildnis und Weideland

Gebundene Ausgabe: 108 Seiten
Verlag: Braun, Karlsruhe; Auflage: 1 (Januar 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3765083216
Preis 26,80€

Buchrezensionen

Hier finden Sie Links zu einigen im Internet verfügbaren Buchbesprechungen. Lesen Sie mehr.